9. Juni:

Geologie und Geophysik -
Erich Draganits und Rainer Herd

 

Geoarchäologische Landschaftsrekonstruktion im Umland der Salzmänner

Prof. Dr. Erich Draganits, Universität Wien 

 

Geophysikalische Suche nach verschütteten Salzmännern und nach Trinkwasser

Prof. Dr. Rainer Herd, Brandenburgische Technische Hochschule Cottbus 

 

Erich Draganits und Rainer Herd werfen einen Blick unter die Erde der Salzlandschaft Irans. In der aktuellen Sonderausstellung „Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien“ befasst sich das Museum mit den Mumien aus iranischen Salzbergwerken. Woher aber kommt das Salz, welches Bergleute bereits vor Jahrtausenden abbauten? Und wie kommen die Menschen in einer Salzlandschaft an Trinkwasser? Die Geologen Erich Draganits von der Universität Wien und Rainer Herd von der Technische Hochschule Cottbus fuhren in den Iran und bohrten Löcher in den salzigen Boden. In diesen Bohrproben lesen sie die Geschichte der Landschaft. Im Vortrag „Geoarchäologie und Geophysik“ sprechen Dragantis und Herd, wie die heutige Salzlandschaft im Iran entstanden ist und was der Mensch damit zu tun hat.


Drucken